Renten- und Lebensversicherungen

Obwohl immer wieder Kritiker den Nutzen dieser Versicherungen in Zweifel ziehen, hat sich doch ein psychologisch entscheidender Aspekt als Hauptgrund für die Zustimmung der Bevölkerung herauskristallisiert:

Nur das langfristige Sparen ermöglicht die Bildung von solchen Vermögenswerten, die in der Lage sind, eine zufrieden stellende Altersversorgung zu gewährleisten, nachdem die gesetzliche Altersversorgung aus demografischen Gründen immer mehr an Gewicht verliert.

Zwischenzeitliche Verfügungen bei Sparformen, die dies ohne Nachteile ermöglichen, führen meist dazu, dass zum benötigten Zeitpunkt das Kapital nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung steht, da niemand zur Rückzahlung mahnt.

Gerade die Rentenreform 2001 hat als "Riester-Rente" den Gedanken des Aufbaus einer privaten Rente wieder in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gerückt.

Nicht zu übersehen ist die doppelte
steuerliche Begünstigung der Kapital-lebensversicherung (Abzugsfähigkeit
nach § 10 EStG) und die steuerliche Begünstigung der Erträge (§ 20 EStG). Auch die aus Entgeltumwandlung finanzierten Lebensversicherungen sind steuerlich begünstigt.

 

UNSER TIPP:
Das Aussuchen der Lösung, die am besten den Wünschen des Kunden gerecht wird, ist eine verantwortungs-volle Aufgabe des Vermögensberaters. Schließlich ist ihm bewusst, dass von der Entscheidung des Kunden dessen finanzielles Schicksal im Alter abhängt.