Haftpflichtversicherungen

Nach den Bestimmungen des BGB ist jemand zum Ersatze des Schadens verpflichtet, den er einem Anderen schuldhaft zufügt.

Verständlicherweise kann der Vorsatz nicht versichert werden; jedoch ist sogar grobe Fahrlässigkeit - die bei Sachversicherungen ausgeschlossen ist - hier mitversichert.

Aber nicht nur für eigene Fehler tritt die Haftpflichtversicherung ein - auch  für
 

- den Rest der Familie und das  Hauspersonal (bei einer Privaten Haftpflichtversicherung)
 
- Fremde, die einen hohen Schaden verursachen, sofern sie weder versichert noch zahlungsfähig sind (sofern beantragt).
 
- von Hund und Pferd verursachte  Schäden (Tierhalterhaftpflicht-  versicherung)
 
- Mitarbeiter (Betriebshaftpflicht-  versicherung)
 
- reine Gefährdungshaftung (Kfz-und Gewässerschädenversicherung)
 
- den Fahrer des eigenen Autos (Kfz- Versicherung)
 

UNSER TIPP:
Vor dem Abschluss, aber noch mehr beim Schadensfall ist die Hilfe des Vermögensberaters immer wieder gefragt (nicht zuletzt wegen all der Ausnahmen die in der Haftpflicht-versicherung nicht versichert sind).